≡ Menu

Die kleine Jenny, die wohnt jetzt hier – Leuchten-Highlights von myPlumbing aus Kiel

myplumbing jenny leuchte kiek

Machmal gibt es ja wirkliche Glücksmomente als Blogger. Dann, wenn eine besonders nette E-Mail ins Postfach flattert oder man ein besonders tolles Produkt entdeckt oder gezeigt bekommt.

So geschehen letztens, als eine Mail von Tobias aus Kiel auf meinem Bildschirm erschien. Tobias fertigt nämlich für sein Label myPlumbing Leuchten in seiner Werkstatt in Kiel. Das Besondere daran? Ihr könnt die Tischleuchte Little Jenny selbst konfigurieren und ganz nach Wunsch den Lampenschirm, Schalterform (ein besonders tolles Detail, wie ich finde: als Knebel oder Handrad) und die Kabelfarbe auswählen. Das Textilkabel ist auch lang genug um eine etwas entfernter liegende Steckdose locker erreichen zu können.
Die kleinen Schönheiten werden aus Rohren und passenden Verbindungsstücken gefertigt, der Lampenschirm wird noch von Hand selbst bezogen.

Die Details und Proportionen der Leuchten sind fein und mit Liebe zum Detail hochwertig abgestimmt – was man nicht zuletzt durch Tobias’ begeisterte Ausführungen zu den Leuchten mitbekommt. Da hat sich jemand wirklich schlaue Gedanken gemacht! Ich war jedenfalls schwer beeindruckt, als die letzten Feinheiten meiner Little Jenny vor Ort zusammengesetzt wurden.

Und meine kleine Leuchte hat seitdem einen Ehrenplatz auf der Fensterbank – von wo aus sie das Wohnzimmer allabendlich in gemütliches Licht taucht, wenn ich am Knebel drehe. :-) [Klicken zum weiterlesen…]

{ 4 Kommentare }

Fundstück der Woche: Design-Shop JUNIQE

junique super hero pops

Wochenende – nachdem im Hause elbmadame nach Wochen endlich mal wieder ordentlich gekocht und am gestrigen Morgen opulent im Sonnenschein bei Glück & Selig in Eimsbüttel gefrühstückt wurde, bin ich bereit für die neue Woche, die mich neben Hamburg auch nach München und Karlsruhe und Mannheim führen wird. Ganz besonders freue ich mich dabei auf schöne Tage mit Katja! Viel Fotografie, spannende Orte und tolle Ereignisse warten auf mich.

Aber eigentlich wollte ich Euch heute etwas ganz anderes vorstellen. Ich habe nämlich eine grandiose neue Handy-Hülle bei JUNIQE erstanden, schaut mal! Es sind herrlich lustige Popsicles in Superhelden-Form darauf abgebildet und sie entlockt mir jedes Mal ein Schmunzeln, wenn ich drauf gucke. Ja, ich gebe zu, ich bin vor allem ein großer Batman-Fan. Der Held meiner Kindheit in Strumpfhosen und mit Fledermaus-Öhrchen hat mich schon immer begeistert. Ganz besonders nach den Filmen mit Christian Bale. Vor lauter Schonfreude liegt das Handy nun auch immer falsch herum auf dem Tisch. So weit ist es schon gekommen….

Außer tollen Handy-Cases hat JUNIQE zum Beispiel auch eine großartige und riesige Auswahl an Postern und anderen tollen Design-Artikeln. Ich habe stundenlang im Shop gestöbert und konnte mich gar nicht satt sehen an den schönen Motiven. Meine Favoriten habe ich Euch direkt mal zusammengestellt: [Klicken zum weiterlesen…]

{ 34 Kommentare }

Frühstücks-Tipp in Eppendorf: Moki’s Goodies

Mokis Goodies Frühstück Eppendorf

Das Wochenende war mal wieder viel zu kurz – natürlich! ;-)
Doch ich habe die Gelegenheit genutzt, kurz auf die Bremse getreten und inne gehalten nach den letzten Wochen. Die Zeit mit lieben Freunden verbracht und die Gelegenheit genutzt, den frisch entrümpelten Kleiderschrank beim verkaufsoffenen Sonntag wieder zu befüllen. Wäre ja auch zu einfach gewesen, so ein leeres Regal stehen zu lassen, oder?

Gut gehen lassen habe ich es mir am Samstag bei strahlendem Sonnenschein und einem fantastischen Frühstück bei Moki’s Goodies in Hamburg-Eppendorf. Nachdem meine liebe Freundin und quasi-Schwägerin Luisa das Lokal vorgeschlagen hatte, mussten wir es natürlich unbedingt ausprobieren.  [Klicken zum weiterlesen…]

{ 6 Kommentare }

Bei Pfeffersack & Söhne in Koblenz (mit den besten und schönsten Gewürzen überhaupt!)

Pfeffersack & Söhne Gewürze KoblenzVielleicht habt ihr es bei instagram mitbekommen, wir haben Anfang des Monats ein paar tolle Tage in Koblenz verbracht. Die Sonne schien, es war herrlich entspannt, leckeres Grillgut und liebe Freunde rundeten das perfekte Wochenende ab. Und ich sage Euch, der Wein aus der Region erst….

Und ich habe von diesem tollen Wochenende auch eine kleine feine Shop-Empfehlung für Euch im Gepäck. Denn ja, in diesem befand sich nicht nur flaschenweise köstlicher Mosel-Riesling und Grauburgunder (*ähem*) sondern auch eine stattliche Menge Gewürze. Bei unserem Koblenz-Besuch durften wir nämlich auch bei Pfeffersack & Söhne vorbeischauen. Vielleicht kennt Ihr die markanten kleinen schwarzen Tontöpfe mit dem Korkdeckel bereits? Hier in Hamburg sind sie beispielsweise bei Mutterland erhältlich.
Das Projekt Pfeffersack & Söhne wird von den vier Inhabern Raphael, Christian, Stefan und Thomas mit sehr viel Herzblut betrieben –  was nicht zuletzt bei der differenzierten Gewürzberatung die wir erfahren durften sehr deutlich wurde – dazu aber gleich mehr.

Mein Innenarchitekten-Herz schlägt, falls ihr es nicht schon wisst, für genau dieses Design was sich hier im Shop darstellt. Möbel, die straight im geradlinigen Look der sechziger und Siebziger mit Holzoptik daherkommen – aber im modernen Kontext und mit so schönen hochwertigen Produkten bestückt. Herrlich! [Klicken zum weiterlesen…]

{ 3 Kommentare }

Warum ich in letzter Zeit ganz wunderbar schlafen kann…

auping bettwäscheSo, ich hoffe Ihr habt gestern das erste Spiel der Spiele genossen? Wir saßen ganz aufgeregt nach Feierabend bei meinem Bruder auf der Couch, die schwarzrotgoldene Blumengirlande war patriotisch um die Zimmerpalme gewickelt und das Hefeweizen stand pünktlich zum Anpfiff gekühlt auf dem Tisch. Was bin ich froh, dass für uns die WM so großartig gestartet ist, so darf es am Samstag gerne weitergehen!

Aber eigentlich wollte ich Euch was ganz anderes erzählen, nun muss ich aber erst einmal den Bogen zur eigentlichen Geschichte hinbekommen. Klappt nicht, also folgt der Kaltstart ohne Fußball hin zum Schlaf-Content: :-)
Früher, als ich noch ganz klein war, kuschelte ich mich nämlich sehr gern in meine Garfield-Bettwäsche. Sie war blassgelb, aus Frottee und zeigte viele lustige Garfields mit Sprechblasen. Mit kleinen fiesen Katzensprüchen. Im Gedächtnis geblieben ist mir besonders der eine große vom Kopfkissen: “Es gibt viel zu tun – fangt schon einmal an“. Und die dicke orangefarbene Katze schmiegt sich bei diesen Worten relaxt in ihr Körbchen. Warum gerade dieser Satz so hängen geblieben ist weiß ich nicht, aber ich erinnere mich dennoch sehr gut daran. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 74 Kommentare }

Fundstück der Woche: Goods and Better aus Salzburg

Manche Design-Perlen fristen viel zu lange ein tristes Dasein auf meinem Schreibtisch bevor ich dazu komme sie euch zu zeigen. So auch diese wundervollen Papeterie-Artikel von Goods and Better aus Salzburg. Asche auf mein Haupt, die Produkte sind doch viel zu fein dafür, um sie euch vorzuenthalten!
Für gute Papeterie kann ich mich ja immer begeistern. Und ja, eventuell kann ich an kaum einem Kartenständer vorbeigehen ohne nicht ganz prophylaktisch für jede sich potenziell innerhalb der nächsten drei Jahre bietende Gelegenheit eine passende Karte zu erstehen. Jahaaa, seht ihr, ich plane im Voraus!

Darum könnte ich auch niemals an den schönen Kärtchen von Goods and Better vorbeirennen – neben der sehr süßen Babykarte (eindeutig mein Favorit – ob das an den vielen Schwangerschaften und Babies in meiner Umgebung liegt?) gefallen mir auch die anderen Motive total gut. Entscheiden könnte ich mich spontan so gar nicht, aber muss ich ja zum Glück auch nicht. Ich zeige ja heute nur. :-)

Hinter Goods ans Better stehen übrigens Julia und Christian, die das feine Design-Studio in Salzburg betreiben und hier ihren Traum von eigenen Produkten mit Bravour verwirklichen. Und irgendwie passt bei den Produkten der beiden alles so herrlich zueinander: grafisch, farblich und stiltechnisch und überhaupt!

Neben tollen Karten und Notizbüchern finden sich auch Stiftemäppchen, Planer und Rezeptbüchlein im Shop. Um mal einiges aufzuzählen. Ich hoffe ich habe Euch neugierig gemacht? Dann hüpft mal schnell rüber zu den beiden und erzählt mir am Besten auch gleich was denn euer liebstes Produkt ist! :-)

Eure elbmadame

goods and better

{ 3 Kommentare }

Heute mit erfrischenden Sommer-Cocktails im Gepäck!

cocktail samova tee sommerVor einiger Zeit saß ich abends mit einer lieben Freundin und einer guten Flasche südafrikanischen Weins beieinander, nachdem wir eine unglaublich gute Portion Penne geschwenkt im Parmesanlaib mit geriebenem Trüffel, genossen hatten. Klingt dekadent, aber der Gedanke daran erfreut mein vom gestrigen Zahnarztbesuch arg geplagtes Gemüt doch sehr.
Und während wir den Wein schlürften sind wir irgendwie beim Online-Shopping gelandet. Bestellt wurden Tumbler-Gläser und – haltet Euch fest – Knicklichter. In Pink! Die Knicklichter bleiben heute in der Schublade, aber die kristalligen Tumbler dürfen sich auf Ihrem Auftritt im Rampenlicht freuen. Sie sind nämlich perfekt, um Euch meine frisch geshooteten Drinks zu zeigen.

Auf seinen Einsatz wartete unser Blomus Tea-Jay* schon seit wir ihn letztes Weihnachten unter dem Tannenbaum liegen hatten. Im Winter tendiere ich erwartungsgemäß eher zu heißem Tee als eisgekühlten Getränken, doch nun ist es warm und wärmer draußen und ich nutzte die Gelegenheit, mir einen meiner gehüteten Lieblings-Tees zu schnappenund loszulegen. Scuba Garden von Samova, zusammengemixt mit Gin, frischer Minze, Orangensaft und einem Schuss Holunderblütensirup entsteht ein sehr erfrischender Sommer-Drink.  [Klicken zum weiterlesen…]

{ 2 Kommentare }

Sommerliche Buttermilch-Waffeln mit Rhabarberkompott

Buttermilch-Waffeln Rhabarber KompottIn der zurückliegenden Urlaubswoche hatte ich plötzlich große Lust auf frische Waffeln. Nachdem ich den endlich zurückgekehrten Elbmonsieur mit leckerem Käse (ja, den können die Amis irgendwie nicht so gut) glücklich gemacht hatte wurde es nämlich Zeit, etwas für die dunkle süße Seite der Macht zu tun. Und da sie dort bekanntlich Kekse schon mehr als genug haben, wurde endlich einmal wieder das Waffeleisen hervorgeholt.
Es fristet normalerweise ein recht tristes Dasein ganz hinten im Schrank (bis wir es jährlich wieder entdecken, wie verrückt Waffeln damit backen und es danach still und heimlich wieder im Schrank verstauen).
Auch ein Grund, weshalb ich mir noch immer keine Nudelmaschine angeschafft habe, sondern weiter brav von einem Nudelaufsatz für meine Küchenmaschine träume. Ist ja auch viel platzsparender, so ein Add-On, als gleich eine ganze Maschine unterbringen zu müssen. Es steht zumindest schon einmal auf dem Wunschzettel. Dann könnte ich mich nämlich in eine Raviolikissen-befüllende Küchenfee vewandeln. Mit meiner Schürze in der Küche stehend würden alle Kinder der Nachbarschaft von der leckeren Pasta bei Mamma elbmadame schwärmen. Herrlich, ich könnte mit meinem Pasta-Mobil durch die Lande ziehen, immer ein Gläschen Pesto im Gepäck und glückliche Gesichter vor der Auslage.
Aber ich schweife ab, kommen wir lieber zurück zur süßen Sünde des Tages.
Da kommt zwar auch die heißgeliebte KitchenAid* zum Einsatz, aber heute wird nur gequirlt: fantastisch leckere al dente  Buttermilch-Waffeln mit Rhabarber-Kompott:

Die haben verzückte Nachbarn hervorgerufen. Saßen wir doch nichtsahnend beim Genuss der Backwaren (nach dem obligatorischen Foto-Shooting), schlürften unser Käffchen und genossen das laue Frühlingslüftchen durch die Balkontür, als eine Stimme vom Gehweg zu uns drang: “Hach, was riecht das denn hier so lecker? Backst Du etwa?” – Nachbar aus dem EG: “Nein, ich weiß auch nicht, aber riecht ja wirklich sensationell!”…. Ein Stockwerk weiter oben mit dicken Waffelbäckchen saßen wir grinsend und mucksmäuschenstill. Soll ja keiner kommen und Waffeln mopsen. ;-)
So, und hier das Rezept für neidische Nachbarn. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }

Ein Balkonbank-DIY mit Sommerfeeling auf dem Balkon für ROOMBEEZ

Balkon

Habt Ihr schon meine Balkonbank bei Roombeez gesehen? Ich bin ganz stolz auf mein Bauwerk, bei dem ich tatkräftige Unterstützung vom besten Papa überhaupt hatte. :-)
Es passen übrigens 3 Wasserkisten unter die Bank – perfekt also, um in der Abstellkammer während der warmen Jahreszeit ein wenig Platz zu schaffen, oder?

Und ganz nebenbei zeige ich auch meine diesjährige Balkongestaltung – viele bunte Blumen, verschiedene Töpfe und der Ausblick auf einen hoffentlich warmen Sommer! Was habe ich mich da beim Markt mit floralen Schönheiten abgeschleppt. Ach ja, ich wünsche mir nach meiner Pflanz-Aktion übrigens eine kleine Schaufel samt Gartenschere zum Geburtstag. Habt ihr notiert? Mit einem normalen Löffel topft es sich nämlich eher mittelprächtig bis mies Pflanzen um. Not macht erfinderisch. ;-) [Klicken zum weiterlesen…]

{ 9 Kommentare }

Zürich – Ein Wochenende voller Sonnenschein und mit ganz viel Wasser

Zürich Travel Ich hoffe Ihr habt genug Proviant und Käffchen für den Weg mitgebracht heute? Dies wird nämlich ein sehr langer Liebesbrief an eine tolle Stadt: Zürich!

Kann man sich in eine Stadt verlieben (und wenn ja, kann es überhaupt eine andere sein als Hamburg)? ;-)
Ich war schon an vielen Orten, wunderschönen Orten, aber nur wenige haben mich so sehr zum Bleiben zu verführen versucht. San Francisco war so einer, Boston ebenfalls. Und vielleicht auch Kopenhagen.
Und nun das, auch Zürich hat mein Herz geklaut, es sich tief in die Tasche gesteckt und einfach nicht wieder hergegeben. Aus einer kleinen Verliebtheit bei meinem ersten Besuch vor zwei Jahren, wurde etwas Ernstes.
Pünktlich zur Eröffnung der Bade-Saison hatte ich das Vergnügen diese Schweizer Perle am Zürichsee letzte Woche zu besuchen. Dort wo Limmat und Sihl sich treffen und perfekte Macarons Luxemburgerli jeden Tag krönen.
Nachdem ich nun die über 400 (!) entstandenen Bilder gesichtet habe zeige ich Euch heute meine Highlights des Trips. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 7 Kommentare }