Zalando macht jetzt auch Wohnen…

zalando wohnen neuBis jetzt kaufe ich lediglich Schuhe bei Zalando, das läuft ja bekanntermaßen ziemlich unkompliziert ab und bei einer relativ großen Auswahl findet sich meist auch etwas Schönes. Außerdem gab’s bisher auch nie Probleme mit Umtausch oder Reklamation, was ich sehr wichtig finde bei Online-Portalen.

Nun aber lässt Zalando verlauten, dass ab sofort auch Wohnartikel auf dem Shopping-Portal erhältlich sein werden. Beim ersten Besuch gefielen einige nette Artikel und der shoppingfreudige Stöberer wird sicherlich fündig werden bei all der Bettwäsche, Wärmflaschen und Kerzenständern.
Es finden sich hauptsächlich große und bekannte Labels wie zum Beispiel Esprit, Joop, Calvin Klein oder Vossen im Sortiment. Für die besonderen, kleinen Dekoartikel darf man also zum Glück weiter auf den Seiten kleinerer Handmade-Shops, Blogs usw. gucken. Und das ist auch gut so…. :-)

Falls ihr vorbeischauen wollt, hier geht’s lang.

Bild via Zalando/Presse

Sass & Peril

Ein weiterer sehr schöner Stöber-Fund von Etsy sind die Produkte von Sass & Peril aus Long Beach, Kalifornien. Shannon Kennedy ist gelernte Grafikdesignerin und hat ihr Hobby, Siebdrucken, zum Beruf gemacht.
Ich mag die Karten, Beutel und Bilder, die im erwähnten Siebdruckverfahren entstehen, sehr gern. Typografie und Grafiken sind jeweils schön abgestimmt – und der kleine Fuchs ist spontan mein Lieblings-Motiv (für das Kind in mir genau das richtige Maß an Verspieltheit).

Auf der Homepage von Sass & Peril könnt Ihr noch ein wenig mehr lesen und sehen, interessant ist sicherlich, dass nach Möglichkeit mit recyclingfähigen Produkten, “organic textiles” etc. gearbeitet und handgefertigt wird. Es gibt übrigens auch ein Video übers Siebdrucken (Screenprinting) zu sehen…

So, hier geht’s lang zum Etsy-Shop von Sass & Peril beziehungsweise zum Blog. Genießt den Sonntag, ich hoffe die Sonne schaut heute noch hier vorbei!

sass peril etsy

pictures via Etsy/Sass & Peril

Neulich im Fitnessstudio…

turnschuhe laufschuhe schuheHeute mal ganz Off Topic, Ihr Lieben, aber ich schmunzele schon seit einer Weile vor mich hin in dieser Angelegenheit…

Fitnessstudio. Das böse Wort mit drei “sss” hintereinander. Fast so schlimm wie Schifffahrt, aber nur fast. Wobei das Dilemma meistens in der damit verbundenen Aktivität, als in der Grammatik liegt.
Nun ja, hier strample ich mich nach meiner viermonatigen sporttechnischen Auszeit in der schwedischen Wildnis nun alle paar Tage ab um der freien Breiten-Wucherung meines Körpers Einhalt zu gebieten. Ausreden gelten nicht mehr, der Schokoladenkonsum wurde bis auf den gestrigen Weiße-Crisp-Rückfall drastisch reduziert.
Derzeit warte ich nämlich mehr oder weniger auf den Master-Thesis-Startschuss, einen Job und einige Ideen, ich habe also genug Zeit um währenddessen brav dort hinzudackeln.  [Weiterlesen...]

Mary Kate McDevitt | Hand Lettering & Illustration

Beim Stöbern auf etsy fiel mir heute Mary Kate McDevitts Shop auf – den kann ich Euch nicht vorenthalten! Die Illustratorin aus Portland gestaltet wunderhübsche Postkarten, Kreidetäfelchen und auch einige Poster mit liebevoller Verpackung. Mir gefällt besonders die fröhliche Farbzusammenstellung und das schicke Vintage-Oldschool-Design. Und habt Ihr diese tollen Rezept-Karten gesehen?
Also: klickt mal rein!

Ich verziehe mich nun mit einer Kanne leckerem Pfefferminztee auf die Couch und freue mich, dass ich bei dem Hamburger Schietwetter heut nicht mehr vor die Tür muss! Der Regen pladdert nämlich grad ganz fies ans Fenster…

Mary Kate McDevitt etsyBilder via etsy

10 Dinge,…

…Designerstücke eher gesagt, die auf meiner Haben-Wollen-Liste stehen. Zeitlose Schönheiten die mich teilweise schon seit Jahren anlachen und weiterhin recht unerreichbar sind.

Ich sehe mich sonntags, eine Tasse heißen Kaffee in der einen, ein gutes Buch in der anderen Hand, eingekuschelt in den Egg Chair von Arne Jacobsen…vielleicht würden meine Füße dabei auf diesem schicken Filz-Pouf (ja, ich weiß….er lässt mir keine Ruhe) liegen. Mittlerweile besitze ich wenigstens für diesen ein schickes Substitut.

Vor einer Anschaffung sollte sich neben der Größe des Geldbeutels allerdings auch die der Räumlichkeiten stark anpassen. Sprich, ich brauche mehr als 52 qm – so um die 150qm wären super um die Stücke dann auch geeignet in Szene setzen zu können.

Ja, ich weiß, das Leben ist kein Picknick, ein hartes Stück Arbeit liegt vor mir bis es mal eine Unterkunft gibt, die ausreichend Platz bietet. Und irgendwas is’ ja immer, nech?
Dennoch, diese Stücke laden zum Träumen ein…

Designer Lieblingsstücke Klassiker

1. DLM Tisch, HAY Design, Bild via HAY Design
2. Flip, Couchtisch, Signe Baadsgaard für BOLIA, Bild via Bolia

3. Pouf „Urchin“, Flocks by Christien Meindertsma Bild via Milchmädchen-design
4. Milk Na 1, &tradition copenhagen , Bild via &tradition

5. Slow Chair & Ottoman, Ronan & Erwan Bouroullec, vitra, Bild via vitra
6. So eine Kommode wie diese von Impressionen, am Besten selbst gemacht

7. Eames Plastic Side Chair, Charles & Ray Eames (1950), vitra, Bild via vitra 
8. Knitted Basket, fermliving, Bild via fermliving
9. Egg ChairTM Arne Jacobsen, Fritz Hansen Republic,, Bild via fritzhansen

10. Fusion, ZEITRAUM/Formstelle, Bild via Zeitraum 

Habt Ihr auch ein paar Lieblingsstücke, die in Eurer Top-10-Auflistung nicht fehlen dürfen?

Wool on Fence – Emilie Dissing Wiehe

wool on fence emilie dissing wiehe

Ein Produkt vom Messestand der Kopenhagener Design School auf der Stockholm Furniture Fair möchte ich Euch noch zeigen. Nämlich die Bank “Wool on fence” von Emilie Dissing Wiehe. (Leider sind die Fotos mit der kleinen Kamera nicht sooo dolle geworden, aber ich denke man erkennt das schöne Möbelstück trotzdem ganz gut…)

Ich gebe zu, das gute Stück hat uns einige Zeit lang festhängen lassen auf dem Stand. Ich fand die verschiedenen, mal wolligen, mal filzigen Tropfenkissen an der Rückenlehne in Kombination mit dem warmen Holz fantastisch. Die Verbindungen der Holzteile an den “Latten” der Rückenlehne waren schön unsichtbar gesetzt und die gesamte Bank ein totaler Eyecatcher. Auch die schlichte Farbwahl mit den Grautönen fand ich sehr schön – was meint Ihr? Bequem war sie übrigens auch, wir durften testen.

Euch einen schönen Sonntag…. :-) 

 

Mobile Cabinets von Beril Cicek

mobile cabinets beril cicek(Bild via Flyer von B.Cicek)

Ein weiteres Highlight unseres Messebesuchs in Stockholm waren die ‘mobile cabinets’ von Beril Cicek. Inspiriert von traditionellen isländischen Strickmustern, die sie auf einer Reise sah,  hat die türkische Designerin diese tragbaren Schränke entwickelt. Eine tolle Idee!
Die Strickschränke haben einen soliden Boden – damit auch nichts durchhängt – und werden mit großen Holzknöpfen verschlossen. Die Beine sind abnehmbar und lassen sich im Schrank für den Transport verstauen, davon durften wir uns persönlich überzeugen.
Beril hat uns übrigens erzählt, dass die gesamte Familie bei der Umsetzung und beim Stricken helfen durfte – das glaube ich gern bei den vielen schönen Modellen.

mobile_cabinets beril cicek

Ich denke, die ‘mobile cabinets’ sind mal was ganz anderes, doch auch wenn die Größe des Schrankes für Reisen sicherlich super ist, Zuhause brauche ich leider meinen Pax. ;-)
Aber in jeden Hotelraum (ich habe eine starke Abneigung gegen die üblichen muffligen Schränke und lebe gern auch mal 14 Tage aus meinem Koffer) würde ich einen dieser Schränke mitnehmen!

 

Blumige Frühlingsgefühle

Das graue Wetter gestern war nur auszuhalten dank dieser farbenfrohen Blümchen, die ich mir gegönnt habe!
Schon seit ein paar Tagen erfreue ich mich an diesen hübschen Tulpen (die sehen übrigens auch bei Sonnenlicht großartig aus) und dem lilafarbenen duftenden Dings, vermutlich eine Hyazinthe.

fruehling blumen hyazinthe [Weiterlesen...]

DIY – zwei einfache Ideen für Zuhause

Ich habe in den letzten Tagen erstaunlich viele Dinge angepackt in der Wohnung. Nachdem wir bereits im Dezember endlich den Kleiderschrank erweitern konnten (die Klamotten stapelten sich bereits im gesamten Schlafzimmer) war ich sehr motiviert noch mehr zu tun. Die Bilderrahmen überm Bett hängen zwar noch nicht, allerdings sind nach einigen Wochen nun endlich die Griffe am Kleiderschrank montiert. Bis ich dazu Lust hatte und der Mut die Angst vor dem Zerstören der Türoberfläche Oberhand gewann dauerte es, äh ja, eine Weile.

Doch auch im übrigen Teil der Wohnung hat sich ein bisschen was getan.
Beispielsweise habe ich vor einiger Zeit ein Bild bei Pinterest gefunden, auf dem die Idee, eine alte Obstkiste mit Rollen zu versehen und sie als Zeitungsständer zu benutzen dargestellt war. Dies wollte ich unbedingt ausprobieren und habe bei einem kleinen Einkaufstrip in den Baumarkt auch schlichte schwarze Rollen gefunden. Baumärkte finde ich übrigens großartig, fast so schön wie Schuhe kaufen. ;-)

rollen_obstkiste DIY [Weiterlesen...]

#1 Aus der Nachbarschaft: Frühstück bei Frau Larsson

Frau Larsson Frühstück Hamburg WinterhudeMontag morgen waren wir anlässlich eines freien Tages auswärts frühstücken bei “Frau Larsson“.
Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ein gutes Frühstück kann mir den Start in den Tag richtig versüßen und ist seit Ewigkeiten eine meiner liebsten Mahlzeiten. Nicht zuletzt sicherlich auch, weil ich ein Nutella-Fan bin, aber die wird momentan eingespart.

Von “Frau Larsson” hatte ich bereits während meines Schweden-Aufenthaltes gehört (wie passend) und wollte dem Lokal seitdem einen Besuch abstatten. Nun ergab sich endlich die Möglichkeit. [Weiterlesen...]